skip to content

Die Schmerzen, die du fühlst sind Botschafter. Hör ihnen zu.
Rumi

Festival der Tiere 2012

"Wir sind die, auf die wir gewartet haben"
Mi, 1. – So, 5. August 2012

Ort: Bildungshaus St. Georg, 3632 Bad Traunstein 101, Waldviertel, Österreich


Das Warten auf ein Festival – nachdem das im letzten Jahr leider abgesagt werden musste - hat ein Ende. Das Festival 2012 in Österreich ist eine Einladung, unsere „animal cracker community“ endlich wieder zu vereinen.

Schon 2004 haben wir uns an demselben Ort unter dem Titel „4 directions – 4 elements“ getroffen. Einige von euch werden sich sicher noch an dieses kraftvolle gathering im mystischen Waldviertel erinnern. Nach sieben Jahren war die Energie, die wir damals erlebt hatten bei unserem ersten Organisationstreffen gleich wieder spürbar.

In Reisen zum Thema des Festivals zeigten sich die Elemente, die Himmelsrichtungen und der Kreis. Übergänge, Transformation und das Erwecken uralter schlummernder Energien – ein Erwachen in der Ganzheit.
 

Auf ein sprudelndes, kreatives, tief gehendes und unvergessliches Zusammenkommen freuen sich

Greta Frühwirth, Margrit Jütte, Horst Lenes, Andrea Ortmayer, Raffaella Mayana Romieri und Karin Schnabl (Organisations-Team 2012)
 


 

Seit dem Jahr 1990 veranstaltet das IIVR (Intern. Institut für Visualisationsforschung, USA) das Festival der Tiere. Es ist ein Treffen, um die Arbeit mit dem Personal Totem Pole Process® zu feiern. Eine Gelegenheit, alte Freunde zu treffen oder neue zu finden, eine Zeit neue Workshops auszuprobieren, zu lachen, zu wachsen und Spass zu haben.

Die Workshops dauern meist drei Stunden und finden sowohl vormittags als auch nachmittags statt. Alle Workshops beinhalten auf irgendeine Art und Weise die Arbeit mit der Tiefenimagination. Meist finden am Vormittag reine Tiefenimaginations-Workshops statt, während am Nachmittag eine Kombination aus Tiefenimagination und Handwerk angeboten wird.

 

 

Die Workshops werden ehrenamtlich von TeilnehmerInnen des Festivals geleitet – es gibt sehr erfahrene LeiterInnen aber auch Newcomer, die eine neue Art von Workshop oder eine neue Idee ausprobieren.

 

 

Es ist eine Gelegenheit, mit neuen Themen zu experimentieren oder neuartige Arten von Workshops anzubieten, Fähigkeiten zu testen oder einfach jene bereits bewährten Workshops zu wiederholen, die den TeilnehmerInnen viel bedeuten. Jede und jeder TeilnehmerIn ist herzlich eingeladen, einen Workshop anzubieten.

Als Unterstützung für alle, die teilnehmen machen wir meistens während der Eröffnungszeremonie eine Reise, um das eigene Festival-Tier zu finden. Diese Tiere können dann locker in Gruppen wie „Erd-Tiere“, Wasser-Tiere“, „große Tiere“ oder „geflügelte Tiere“ zusammengefasst werden. So bilden sie die Basis für unsere Clans während des Festivals. Diese Clans treffen sich jeden Tag und die einzelnen Mitglieder können sich gegenseitig je nach Bedarf unterstützen.


Am vorletzten oder letzten Abend des Festivals der Tiere, kommen dann alle für den „evening of expression“ zusammen. An diesem Abend gibt es Raum für viel Spass und Feiern. Einzelne oder Gruppen werden ihre Erlebnisse während des Festivals auf unterschiedlichste Art ausdrücken.

 



Mittwoch, 1. - Sonntag, 5. August 2012

 

Beginn mit dem Abendessen
um 18.00 Uhr am 1. August

Ende mit dem Mittagessen
am 5. August

Ort: Bildungshaus St. Georg
3632 Bad Traunstein 101
Waldviertel, Österreich

 

Das Bildungshaus St. Georg in Bad Traunstein

bietet durch die offene, herzliche, großzügige und gemütliche Atmosphäre ideale Bedingungen für Kreativität, Entspannung, Weiterbildung, spirituelle Erfahrungen und gemeinschaftliches Erleben.

Verstärkt wird diese Atmosphäre durch die großartige Lage, durch das zauberhafte Zusammenspiel der imposanten Steinformationen in der Natur und der  beeindruckenden Stein- und Holzbildhauerwerke des Künstlerpfarrers Josef Elter, sowie die wunderbar einladende Pfarrkirche.

Das Team des St. Georgshauses ist für seine hervorragende Küche bekannt – Produkte aus der Region werden zu guter Hausmannskost und raffinierten Schmankerln zubereitet. Salatbuffet, Frühstücksbuffet und das Angebot vegetarischer Menüs lassen die Gäste von den kulinarischen Genüssen schwärmen und gerne wiederkommen.
 

Preise

Im Preis inkludiert sind:

  • Nächtigung
  • Vollpension
  • Festival Package (T-Shirt, Tragetasche, Namensschild, Block, Kugelschreiber)
  • Teilnahme an allen Workshops

Zimmer inkl. Vollpension
(Bei Allergien wird die Küche angepasst, bitte bei der Anmeldung angeben)

DZ mit Dusche                  € 330,-
EZ mit Dusche                  € 380,-
DZ mit Etagendusche       € 300,-
EZ mit Etagendusche       € 350,-

Tagesgäste sind willkommen.
inkl. Mittag- UND Abendessen € 60,-
inkl. Mittag- ODER Abendessen € 50,-

Ermäßigte Preise für Kinder
Anfragen bitte an Horst Lenes: reg2012(at)deepimagery.org

Es wird kostenlose Kinderbetreuung während des gesamten Festivals geben!


Anmeldung und Bezahlung

Die Anmeldung ist mit der vollständigen Bezahlung des Festival-Beitrags gültig.

Zusätzlich dazu bitte entweder online hier anmelden oder mit dem Anmeldeformular per Post. 

 

Anreise

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nächstgelegener Flughafen: Wien.
Ab Wien: Fahrgemeinschaften nach Bad Traunstein

Mit dem Auto von Deutschland bzw. der Schweiz kommend:
auf der Westautobahn A1 über Salzburg - Linz - bis zur Ausfahrt Ybbs / Persenbeug, dort abfahren, über die Donau und weiter auf der B36 Zwettler Bundesstraße Richtung Pöggstall, kurz vor Pöggstall links abbiegen Richtung Ottenschlag / Zwettl, kurz vor Ottenschlag links abbiegen nach Bad Traunstein.

Mit dem Auto von Wien kommend:
auf der Westautobahn bis Melk, dort abfahren und Richtung Weitental weiterfahren, über die Donau, links abbiegen auf B3, nach ca. 4 km rechts abbiegen Richtung Weiten, durch Weiten, nach Pöggstall, kurz nach Pöggstall rechts abbiegen
Richtung Ottenschlag / Zwettl, kurz vor Ottenschlag links abbiegen nach Bad Traunstein.
 

Kontakt

Informationen über das Festival (Andrea Ortmayer): festival2012(at)deepimagery.org
Workshop-Vorschläge(Margrit Jütte): workshops2012(at)deepimagery.org

 

Der Klassiker des Waldviertels ist die Natur

 
Nordisch und eigenwillig spielt das Waldviertel mit seiner Natur.

Lässt Granitblöcke wackeln oder einfach tonnenschwer herumliegen.

 

Entscheidet als Wasserscheide, ob die herabfallenden Regentropfen im Schwarzen Meer oder in der Nordsee ankommen. Erfindet unzählige Schattierungen der Farbe Grün. Kleckst bunte Farben dazwischen – als Mohnfeld oder Blumenwiese.

Bietet Tieren und Pflanzen Unterschlupf, die anderswo längst nicht mehr vorkommen. Lässt Moore jahrtausendelang links liegen und „schwarz werden“. Erfrischt mit seiner klaren Luft, dringt ein durch jede Pore und geht unter die Haut…

 


Naturwunder des Waldviertels
Das Waldviertel steckt voller Geheimnisse: Sagenumwobene Steine, geheimnisvolle Moore, Kraftplätze, Höhlen und viele stille Plätze. Hier verraten wir euch einige Geheimtipps. weiterlesen

 

Naturparks
Gerade im nördlichen Waldviertel reiht sich ein geschütztes Gebiet an das andere. Jeder der acht Naturparks weist seinen besonderen landschaftlichen Charakter auf. Ob ihr in die Welt der Moore eintauchen oder lieber entlang der lieblichen Kampflusslandschaft und der Weinberge spazieren geht, bleibt euch überlassen. weiterlesen

 

Stifte, Klöster und Schlösser
Majestätisch und imposant hüten die Klöster, Stifte & Schlösser das kulturelle Erbe und jedes einzelne erzählt seine eigene Geschichte.

Die alten Gemäuer dieser historischen Bauwerke strahlen eine besondere Ruhe aus und sind Ort der Einkehr und Besinnung. Prunkvolle Räumlichkeiten und weitläufige Gartenanlagen laden euch auf eine Reise in vergangene Zeiten ein. Stift Zwettl, Stift Geras und Stift Altenburg öffnen in besonderer Weise ihre Pforten für Ihre Gäste. Hier nimmt man sich gerne genug Zeit für Besucher, hier ist man herzlich eingeladen, das kulturelle Erbe zu genießen. weiterlesen

 

Gesundheit
Das Waldviertel hat warme Tage und kühle Nächte. Daher ist es eine der gesündesten Regionen Österreichs. Seine natürliche Heilkraft zieht viele Gesundheitsspezialisten an, die sich im Laufe der Zeit hier niedergelassen haben und sich ganz der Gesundheitsvorsorge und Heilung widmen. weiterlesen

Liste der Tourismus-Informationsstellen im Waldviertel
 
 

Zum Festival bitte mitbringen

  • Ein Geschenk oder eine Spende für die stille Auktion
    (z.B. Schmuck, Bücher, T-Shirts, Ritualgegenstände, schöne Dinge etc.)
    Der Erlös der stillen Auktion wird ausschließlich für Trainings-Stipendien verwendet.
  • Regen- und Windschutz, Wanderschuhe.
  • Warme Kleidung für Workshops im Freien
  • Decke
  • Musikinstrumente
  • Isomatte oder andere Unterlage zum Liegen

 Hier geht es zu Fotos eines vergangenen Festivals

Weitere Termine:

Die Kraft der Imagination bei Kindern Die Kraft der Imagination bei Kindern
mit Christian Lerch; Start: 7. - 9. Sep. 12; Luzern, CH

Die Sinne beleben Die Sinne beleben
mit Christian Lerch; 13. – 19. Aug 12; Küstrinchen, D

Dem Lebensfluss folgen Dem Lebensfluss folgen
mit Christian Lerch; 16. – 22. Juli 12; Küstrinchen, D

Training in Tiefenimagination Training in Tiefenimagination
Training Tiefenimagination mit Steve Gallegos + Mary Diggin; 31.3. - 6.4.12, Kopenhagen, DK

Zurück


termine

Seelenraum Abendgruppe

Ein Jahr geht zu Ende - mit Raffaella Mayana Romieri; 14. Jan. 15, Wien, A

Women Tribe Cycle I – III

Drinking from the source of our aliveness: beauty, innocence and dignity with Raffaella Mayana Romieri; part I: 31. Jan. + 1. Feb. 15, Prague, CZ

Krafttiereisen, Yoga und Naturerfahrung

mit Christel Lenz & Detlev Leuschner-Lenz; 1.2.15, 73525 41352 Korschenbroich, D

Körperspaltungen überwinden

mit Stephen Gallegos;
28. Feb, – 4. März 15; Trogen, CH

facebook youtube © 2012 tiefenimagination.net | impressum | sitemap