skip to content

Wer sich selbst gefunden hat, der kann nichts auf der Welt mehr verlieren.
Stefan Zweig

Tiefenimaginations-Training

Das Training dauert drei Jahre und bietet damit Raum für  tiefes persönliches Wachstum. Drei Mal pro Jahr für jeweils vier Tage begegnest du den Menschen im Kreis, dir selbst und den lebendigen Wesen deiner Tiefen Imagination. Begegnungen, die von Achtsamkeit und Respekt geprägt sind.

Der Redestab unterstützt – jenseits des Dialogs – Worte zu finden, die vielleicht schon lange darauf warten, ausgedrückt zu werden.

Du wirst täglich in deine Tiefe Imagination reisen, eine andere Person begleiten, im großen Kreis der Gruppe dein Erleben mitteilen und die Geschichten der anderen hören. So entsteht ein Feld des Vertrauens, in dem nicht bewertet wird, sondern Feedback die Basis für das Lernen aus Erfahrung bildet.


Im Kontakt und direkten Dialog mit deinen inneren Tieren findest du Halt und
mitfühlende Begleitung. Im Lauf der drei Jahre vertiefst du so die Beziehung zu deinen unterschiedlichen Anteilen – den dir vertrauten, den eingefrorenen und ungeliebten, den angenehmen aber auch den herausfordernden. Im Erlauben der Gefühle können sich diese nach und nach in deine Lebendigkeit integrieren und so zu einem kraftvollen und eigenverantwortlichen Umgang mit der Dynamik des Lebens führen.

Das Training bietet eine Möglichkeit, zu dir zu kommen und zu entdecken, wer du jenseits von erlernten Verhaltensmustern und Glaubenssätzen bist. So wird der Weg frei, um jene Samenkörner in dir zu finden, die darauf warten, von dir genährt zu werden, um ihre Schönheit und Kraft zu entfalten.

Die Tiere der Tiefenimagination werden im Laufe der drei Jahre zu deiner inneren Familie, zu deinen Weggefährten. Sie zeigen dir, wo deine ungelebten Anteile darauf warten, von dir wieder entdeckt zu werden.  Sie sind es auch, die dich beim Begleiten anderer Menschen anleiten.

Im Vertiefen eurer Beziehung lernt dein Verstand, dass es ein älteres und tieferes Wissen in dir gibt – ein Wissen, das dein ureigenes Tempo und die Ausrichtung deines Lebensweges kennt. So kann im Laufe der Zeit die Kontrolle des Denkens nachlassen und Ruhe finden und du kommst in Kontakt mit deiner inneren intuitiven Führung.

 In der Tiefe deiner Erfahrungen bildet sich so die Basis, um andere Menschen im Einzel-Setting begleiten zu können.

Trainingsinhalte

  • Chakratiere und Konzil der Tiere
  • Tiere der 4 Arten des Wissens (Denken, Sinne, Fühlen und Imagination) und deren Konzil 
  • Tiere der Sinne (Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten)
  • Reisen in Träume
  • Polaritätsreisen
  • Beziehungsreisen zweier anwesender Personen
  • Beziehungsreisen mit nicht anwesenden Personen 

Wir arbeiten sowohl im großen Kreis der ganzen Gruppe als auch in Zweiergruppen zum Üben und Erforschen der eigenen Begleitungs-Qualität. Bewertungsfreies Feedback bildet eine wichtige Basis für das Lernen durch Erfahrung.

Voraussetzung für eine Teilnahme

  • Kontinuität und die Bereitschaft, sich in tiefe Prozesse einzulassen.
  • Vorerfahrung in der Methode der Tiefenimagination (Teilnahme an mindestens zwei Seminaren oder drei begleiteten Reisen im Einzelsetting)
  • Vorerfahrungen in der Arbeit mit Menschen
  • Vorerfahrungen auf dem eigenen Weg der Selbsterfahrung
  • Die Bereitschaft und Fähigkeit eigenverantwortlich zu handeln


Eigenprozess & Begleitung während des gesamten Trainings zwischen den einzelnen Modulen

Jeweils mindestens zwei Treffen der Trainees in Zweier-Settings, um das Begleiten zu üben und den eigenen Prozess im Reisen zu vertiefen (auch über Skype oder Telefon möglich).
1. Jahr: Zusätzlich mindestens 6 eigene Reisen im Einzelsetting begleitet von zertifizierten BegleiterInnen
2. + 3. Jahr: Zusätzlich mindestens 6 eigene Reisen im Einzelsetting begleitet von zertifizierten BegleiterInnen und mindestens 8 Begleitungen einer Person im Einzelsetting inkl. Dokumentation

zertifikat.jpg

 

Die Teilnahme am Training wird am Ende des dritten Jahres mit einem Zertifikat des International Institute for Visualization Research (USA) bestätigt.

 

 

Der Personal Totem Pole Process©

Vor mehr als 35 Jahren von Eligio Stephen Gallegos entwickelt, bildet er die Landkarte der inneren Reisen des Trainings. Die Totempfähle der Amerikanischen Ureinwohner sind Namensgeber dieses speziellen Weges der Selbsterfahrung. Die Tiere in den jeweiligen Chakren verkörpern unsere ureigene Qualitäten und Lebenskräfte. Sie sind eigenständige lebendige innere Wesen, die in unserem Körper übereinander in den Chakren wohnen. Damit ähneln sie den geschnitzten Totempfählen der indigenen Amerikaner, die – vor dem  jeweiligen Haus ihrer Besitzer aufgestellt, Auskunft über deren Stand, Beruf und Talente geben.
  

 

Leitung

Raffaella Mayana Romieri und
Eligio Stephen Gallegos
(jeweils beim 3. Modul anwesend)

 

 

Termine

Beginn jeweils mit dem Abendessen um 18.00 Uhr
Ende jeweils mit dem Mittagessen um 13.00 Uhr

1. Jahr 2018  6. – 10. April            1. – 5. Aug.      28. Nov. – 2. Dez.
2. Jahr 2019  6. – 10. März           7. – 11. Aug.    13. – 17. Nov.
3. Jahr 2020  26. Feb. – 1. März   12. – 16. Aug.  18. – 22. Nov.

Seminarort

Seminarhaus Holzmannstett 1, 83539 Pfaffing, www.holzmannstett.de

Kosten pro Trainingsjahr

Pro Jahr: 3 Module zu je 4 Tagen

1) Trainingsgebühr: € 1.900,- (Wiederholende zahlen 50%)
2) Unterk. & VP: DZ: € 900,– / EZ extra Bad: € 960,-  / EZ mit Bad: € 1.080,–
3) anteilige Seminarraumgebühr: ca. € 135,-

Die Trainingsgebühr ist bis drei Wochen vor Beginn des jeweiligen Jahres zu bezahlen. Mit Überweisung der Anzahlung von € 500,- ist die Anmeldung gültig und für drei Jahre bindend.

Stipendien

Es gibt die Möglichkeit, ein Teilstipendium beim International Institute for Visualization Research (USA) zu beantragen. Ziel des Stipendien-Fonds, der ausschließlich durch Spenden finanziert wird ist es, die weltweite Verbreitung der Tiefenimagination zu fördern. Die Stipendien sollen dazu beitragen, dass Imaginations-Begleiter*innen in Trainings ausgebildet werden und so die Arbeit mit der Tiefenimagination in ihren Netzwerken aktiv anbieten können.
Stipendien-Anträge können zw. 1. Januar und 31. März 2018 eingereicht werden. Das Intenationale Komitee des IIVR entscheidet bis spätestens 15. Juni 18 über die Höhe der jeweils bewilligten Beträge. Die Anträge üssen in Englischer Sprache verfasst werden. Alle Infos und Formulare für einen Antrag auf ein Stipendium findest du hier: http://deepimagery.net/trainings/bursaries/

Information & Organisation

Barbara Reiter, +49 (0)157 540 161 98, tiefenimagination(at)t-online.de

Anmeldeformular

Bitte hier zum Download klicken.

Anmeldebedingungen:

Die neun Trainingsmodule, die im Lauf von drei Jahren stattfinden, bilden eine Einheit. Kontinuität und die Bereitschaft, sich über drei Jahre in tiefe Pro­zesse einzulassen sind Grundvoraussetzung für die Teilnahme am Training. Die einzelnen Teile bauen aufeinander auf – eine kontinuierliche Teilnahme ist für die Entfaltung des eigenen Wachstumsprozesses unabdingbar. Fällt die Teilnahme an einem der Module aus, müssen vor Weiterführung der Teilnahme am nächsten Modul drei Einzelsitzungen mit der Trainerin  erfolgen (auch per Skype möglich), um den eigenen Wachstumsprozess weiter zu führen. Darüberhinaus muss der Nachweis von zwei Einzel-Begleitungen anderer Trainingsteilnehmer erfolgen.

Das Training findet ab einer MindestteilnehmerInnen-Anzahl von 9 Personen statt. Sollte die Mindestanzahl nicht erreicht werden, verschiebt sich der Beginn des Trainings auf den Termin des 2. Moduls (1. – 5. Aug. 18). 

termine

Frauenraum – Unschuld

mit Raffaella Mayana Romieri; 1. Dez. 17, Wien, A

Sprung ins Neue

Dienstag, 21. November 2017 von 10 - 17h
2540 Bad Vöslau, A

Unschuld – Seminar für Frauen

mit Raffaella Mayana Romieri; 20./21. Jan. 18, bei Zürich, CH

Integration

Workshop mit Prof. Dr. E. Stephen Gallegos

facebook youtube © 2012 tiefenimagination.net | impressum | sitemap