skip to content

Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen.
Franz Kafka

Totem Pole

Stammbaum indianischer Familienclans

Kunstvoll geschnitzt und reich verziert sind Totempfähle eindrucksvolles Zeugnis der Kunst der Ureinwohner im Nordwesten Amerikas.

Die Schnitzereien von Tierwesen stellen Mythen eines Familienclans dar, erzählen Geschichten von wichtigen Ereignissen und Personen.

Die Anlässe, sie zu schnitzen, sind unterschiedlich: als Grabpfahl, als Andenkenpfahl oder als Potlatch Pole zur Erinnerung an ein großes Fest. 

 


Lesen Sie die berührende Geschichte von Little Ed, der als kleiner Junge zu Golden Bear fährt, um bei dem großen Schnitzermeister in die Lehre zu gehen. Dort lernt er nicht nur, einen Totempfahl zu schnitzen, sondern begegnet den Helfertieren, die in ihm selbst wohnen. Es ist eine Geschichte über die grenzenlosen Möglichkeiten der Kindheit, die in der Kreativität, dem Zugehörigkeitsgefühl und der Ganzheit wurzeln. Das Buch erzählt die Geschichte des Übergangs von der Kindheit in das Erwachsen sein und damit in eine echte Beziehung mit sich selbst, seiner Gemeinschaft und der Erde.

Die Begegnung mit Golden Bear berührt Little Ed tief und er erfährt durch die Beziehung und Interaktion mit seinen Tieren und seinem weisen alten Mentor eine tiefgehende Veränderung. Das Buch erforscht den Einsatz von Tiefenimagination (Chakratiere/Personal Totem Pole Process©) als eine zentrale Kraft der Begleitung in den Leben von Little Ed und Golden Bear.

Little Ed hier online bestellen

termine

Online-Workshop Reihe mit Barbara Reiter

Workshop per Telefon oder Headset
27.03./24.04./29.05. jeweils 19 Uhr

Aktive Imagination als seelische Kraft

mit Dirk Flessing und Petra Moch-Wörner
Freitag 27.04.2018
88400 Biberach

Giving Birth to Yourself

with Raffaella Mayana Romieri; 17. – 20. May 18, Prague, CZ

Inselwoche der Seele auf Korfu

mit Christel Lenz & Detlev Leuschner-Lenz; 02. - 09.6.18, Korfu, GR

facebook youtube © 2012 tiefenimagination.net | impressum | sitemap